akupuntur muenchen orthopaede - Akupunktur

Akupunktur München

Akupunktur in der orthopädischen Praxis von Dr. John in München zwischen Stachus und Sendlinger Tor

Schmerzlinderung durch Akupunktur

Schmerzlinderung, Bewegungsfreiheit, Rückgewinn von Lebensenergie- und Freude: Akupunktur kann Schmerzen lindern, wo die Schulmedizin oft keine Lösung mehr hat. In seiner Orthopädischen Praxis in München zwischen Stachus und Sendlinger Tor setzt Dr. John Nadeln für Ihr Wohlbefinden. Auf knapp 400 Punkten im Körper, die alle möglichen Bereiche – auch des Bewegungsapparats – abdecken, können kleine, dünne Nadeln für große Linderung sorgen, die Patienten und Patientinnen mit langem Leidensweg oft kaum mehr für möglich gehalten haben. Dr. John bietet neben der klassischen Körperakupunktur auch die Ohrakupunktur sowie das Dry Needling – auch bekannt als Triggerpunkt-Akupunktur – an. Ob konservative oder alternative Therapieform, bei Dr. John in München setzten wir alles daran, damit unsere Patienten und Patientinnen wieder die Lust an der Bewegung und am Leben zurückgewinnen.
Für die Wirksamkeit der Akupunktur gibt es wissenschaftliche Belege, Behandlungen bei Schmerzbildern wie Knie-Arthrose und chronischen Rückenschmerzen werden sogar von den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland übernommen. Auch private Krankenkassen erstatten die Kosten für Akupunktur-Behandlungen in der Regel.

Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin und wird bereits seit mehreren Jahrtausenden angewandt. Seit einigen Jahren hat sie auch in der westlichen Schulmedizin Einzug gefunden. Bei der Akupunktur werden an bestimmten Einstichpunkten – Akupunkturpunkten – Nadeln gesetzt, die etwa 20-40 Minuten im Körper verbleiben. Diese Akupunkturpunkte sind aber nicht willkürlich auf der Haut verteilt, sondern liegen auf sogenannten Meridianen oder auch Leitbahnen, durch die, laut traditioneller chinesischer Medizin, Lebensenergie fließt. Ist die Lebensenergie Qi („Tschi“) durch eine Krankheit gestört, kann sie nicht richtig fließen, die Gesundheit des Patienten ist nicht im Gleichgewicht, in der Folge entstehen Schmerzen, Unwohlsein oder Blockaden. Akupunktur soll den Energiefluss wiederherstellen, indem die für die Krankheit spezifischen Akupunkturpunkte stimuliert werden. Dies geschieht durch das Setzen von Nadeln, zum Beispiel bei einer Akupunktur-Behandlung bei Dr. John in München.

orthopaede dr john muenchen sw klein - Akupunktur

Dr. med. Ass. jur. David A. John.
Termine: Wunschtermin | T.: +49 (0) 89-592127 | M.: info@orthopaede-muc.de

Akupunktur: Nahezu schmerzfreie Behandlung – Dr. John in München zwischen Stachus und Sendlinger Tor

Einige Patienten schrecken vor einer Akupunktur-Behandlung zurück, da Sie Bedenken haben: Wie dick sind die Nadeln, wie schmerzhaft ist der Einstich in die Haut, wie effektiv ist das ganze überhaupt? In seiner Laufbahn als Orthopäde hat Dr. John sehr gute Erfahrung mit Akupunktur gemacht – besonders bei vormals skeptischen Patienten. Auch in seiner Praxis zwischen Stachus und Sendlinger Tor in München bietet Dr. John Akupunktur daher an. Die Akupunkturnadeln sind sehr dünn, sodass man den Einstich nur sehr wenig oder gar nicht wahrnimmt. Nach dem Setzen der Nadeln kann der Patient oder Patientin in Dr. Johns Orthopädischer Praxis in München für einige Zeit entspannt liegen bleiben und verspürt in der Regel ein angenehmes Kribbeln oder Gefühl der Wärme um die Einstichpunkte herum – dies ist gut und erwünscht. Es gibt viele Krankheitsbilder, für die sogar die WHO eine Akupunktur-Behandlung als geeignet aufführt, etwa den Tennisellenbogen, Kniebeschwerden, Rückenschmerzen und viele mehr. Gerne bespricht Dr. John in seiner Orthopädischen Praxis in München zwischen Stachus und Sendlinger Tor mit Ihnen, ob sich eine Akupunktur-Behandlung für Ihr individuelles Krankheitsbild lohnt und welche Kosten von der privaten oder gesetzlichen Krankenkasse gedeckt sind.